porno666

Live Shows Video Live Shows Video

Dann lagen wir uns in den Armen und sie öffnete die Zähne zu meinem Kuss und mir ihre Zunge entgegen. Noch ehe der Mann abspitzen konnte, wollte ich flirt live unbedingt Stellungswechsel. Mir machte tagsüber ganz schön zu schaffen, was ich da in meinem Laden alles zu verkaufen hatte. Sie war drei Jahre älter als ich sexkontakte aber als Frau weit zurück. Zum Glück waren ihre heißen live shows video Gefühle von dieser profanen Ernüchterung verschwunden. Hannas Stimme zitterte, als sie aussprach, was ihr chat kontakt so am Herzen lag: Pass gut auf dich auf. Die Frau war binnen Sekunden einziges Zittern und Beben. Das hieß, dass sie die dort nicht vertreiben, ihr aber keine weiteren Freiheiten gestatten webcam umsonst wollte. Als er nichts mehr sehen konnte, küsste ich ihn noch einmal und richtete mich dann auf.Susan war begeistert, dass Rogers kriminalistisches Interesse plötzlich sexkontaktkatalog auch geweckt war.Als du deinen Kopf in meinen Schoss vergräbst, schreie ich meine Lust ungehemmt heraus. Er schien es für ganz normal zu halten, mir mit seinem Spielfinger dort wahnsinnig bild kontakte einzuheizen. Jedenfalls versuchte ich, mich erstens selbst sehr zurückzuhalten, um sie möglichst beide zufrieden zu machen. Der war ihm allerdings in die Glieder webcam privat sex gefahren. Gierig küsst sie live shows video mich und saugt dabei immer wieder an meiner Unterlippe. Nicht, dass ich mich online webcam zuvor nicht für Jungs interessiert hätte.Als Toni auch endlich nackt war und ich seinen Schwanz in den Mund nahm, überraschte er mich schon nach wenigen Sekunden mit einem unerwarteten Abschuss. Rene stürzte sich auf sie und vernaschte sie vielleicht bis zum dritten oder sex chatrooms vierten Orgasmus. Nur ein paar Minuten hielt ich es aus, dann holte ich sie fast gewaltsam wieder zu mir herauf und küsste sie leidenschaftlich. Oliver entging das nicht und seine Hand legte sich auf meinen Oberschenkel. Entschieden bestand ich darauf: Ich möchte es aber wieder einmal in Gottes freier Natur. Ganz dicht waren ihre Augen vor meinen, als ich die verräterische Feuchte spürte und die Finger unter dem Hauch von einem Slip sondieren ließ. Axel und Christian waren mir auf Anhieb sympathisch und ich ihnen offenkundig auch, denn noch dreimal danach verabredeten wir uns für die gleiche Disko, obwohl ich es liebte, die Lokalitäten möglichst oft zu wechseln. Wie sie mit ihren edelsten Teilen die Zuschauer regelrecht zur Raserei brachte, das war kein Zufall. Ich musste grienen, wie er bei jedem Stoß die Backen anspannte. Dann kam der Slip an die Reihe. Mit Zielsicherheit traf er den Kitzler und machte mich mit seinem fleißigen Spiel ganz zitterig. Andererseits spürte ich, wie mein Körper auf so ein paar bizarre Geschichten reagierte.Schon nach wenigen Metern Fahrt wurde Hanna eine Augenbinde angelegt. Die Flasche Champagner auf dem Tischchen versöhnte mich aber gleich wieder. Geschmeidig entzog sie sich meinen Händen und meinem Mund und dreht sich um. Ich rief nach Hilfe, Judith begriff und kam zwei Leiterstufen herauf, um wenigstens den schweren Lampenschirm zu halten. Immer wieder begleitete dann sein geschickter Daumen all seine Zärtlichkeiten, die er Pussy mit seine Lippen und mit streichelnder Zunge bescherte. Natürlich war er schon überredet. Als er geendet hatte, musste er alle Beherrschung aufbieten, um nicht vor den fremden Leuten einen ausgelassenen Luftsprung zu machen. Fast täglich waren wir unterwegs und erkundeten gemeinsam die Umgebung.Klassenfahrt. Als sie die strahlenden Augen ihres Mannes sah, gab sie ihrem Affen Zucker. Umständlich trocknete die Kleine die Tränen, die meine Kleine schon vor lauter Lust geweint hatte. Meine Güte, was da schon nach zehn Minuten kam. Für Tamara war es zunächst erst mal nur Spiel. Als er mich ausgezogen hatte, waren meine Sachen ja irgendwohin geflogen. Wir kicherten beide darüber und Timo nahm es, wie ich es gemeint hatte, als Aufforderung zum Tanz. Diese Spielart war in ihrer dreijährigen Ehe nicht neu. Was er mit meinen Brüsten tat, hatte ich so noch von keinem Mann kennen gelernt. Sie machte mich von den Fesseln los und sagte mir, dass ich mich wieder anziehen dürfte. Vertraust du mir? fragte Carola plötzlich. Dann sollte es eigentlich nur ein Scherz sein, wie ich sagte: Wenn du kein Baby willst, dann fick doch die Pussy nur bis kurz vor deinem Abschuss und schieb ihn mit dann in den Po. Damit dachte sie wohl, dass alles gesagt war. Nun stieß er bei mir offene Türen auf. Ich umarmte sie, spürte ihre Wärme und hob sie auf die Lehne des Sofas hinauf. Er bewunderte meine beinahe perfekte Figur und ich seine erstaunliche Männlichkeit, die natürlich im Angesicht eines splitternackten Frauenkörpers makellos auferstanden war.Das Telefon riss mich aus meinen Träumen. Er wusste genau, dass er die Brieftasche vor zwanzig Minuten noch gehabt hatte. Dann beugte er sich tief hinunter und seine Lippen berührten ganz zart meine Wade. Ihm tat es richtig leid, wie achtlos sein guter Geschäftsanzug auf dem Boden landete. Die Party wird dir vielleicht etwas seltsam vorkommen. Deshalb wagte ich es auch, um ihre Hüften herum zu greifen und all das aufregend Fremde zu tasten und streicheln. Judith gelang es nicht, das Album rechtzeitig zuzuklappen. Ohne Rücksicht zu nehmen stieß ich hart und tief zu und ihre geilen Schreie bestätigten mich. Sie hatte schon lange tolle Männergeschichten und nicht nur eine Klassenkameradin war mit ihr aneinander geraten, weil Nadine ihr den Freund ausgespannt hatte. Ich gab Jana ein Zeichen, dass sie ihn einfach weiter reiten sollte, während ich die Fessel löste. Lisa reagierte noch heftiger, als in ihren Briefen und wir bildeten schnell ein einziges Knäuel von Armen und Beinen.

Der winzige String war schnell beiseite geschoben und gierig bohrte sich meine Zunge in ihr Paradies.In den nächsten zwei Stunden zog ich alle Register und machte Erik, so hieß der Typ, vollkommen heiß. Mit gemischten Gefühlen näherten sie sich und fanden die beiden Bungalows unbewohnt.Wenigstens drehte ich mich um, als ich aus dem Pulli schlüpfte. Verrückt, wie konnte er nur vor seinen Schülerinnen in Badehose herumlaufen. Ich konnte nichts dagegen tun, seine Art mich vor allen als Schlampe dar zu stellen machte mich noch geiler. Schon nach ein paar Minuten war die Peinlichkeit voll auf meiner Seite.Freilich, die freche Göre trat bei mir erst mal als eine gepflegte junge Dame in Erscheinung. Es war nicht nur der Stau von mehreren Monaten Enthaltsamkeit, sondern auch eine Reaktion auf die unendlich lange streichelnden Hände und Lippen. Um die Villa mussten wir herum und befanden uns dann urplötzlich in einem bunten Treiben. Im Meer tummeln sich meist nur die jungen Leute, sie tollen ausgelassen herum und verfallen in erste kleine Flirtereien. Ich verstand mich dann selbst nicht, als ich mir eingestand, dass ich genau seinen extravaganten Sex brauchte.Das fremde Bett überwältigte mich. Ich ahnte, dass bei ihr ein bisschen Scham mit im Spiel war.Mitten im erotischen Trubel stürzte der Japaner herein, der Nachtdienst im Observatorium hatte. Von Liebe wisperten wir, sagten uns gegenseitig, wie schön es war, versprachen uns eine lange Nacht und für den nächsten Tag gleich noch eine. Fast wie in Trance gab ich mich allen Berührungen hin und spürte wie das Blut in meinen Adern zu Kochen begann. Nun, wo er sie mit der Nase darauf stupste, konnte sie seinen Überlegungen folgen. Ich spielte ein wenig zwischen ihren Lippen und spürte dann einen kleinen Faden, der von ihrem Po kam.Gelegenheit macht Liebe. Wenn sie möchten zeige ich Ihnen mal ein paar schöne Nylons, die zu Ihrem Typ passen würden, sie kam um den Ladentisch herum und ich sah, dass sie unter ihrem knielangen Rock eine rote Strumpfhose im Schottenmuster trug. Ihr Körper war vor Erregung angespannt und ihre Nippel standen schon hart von ihren Brüsten ab.Jörg war mal wieder mit seiner Süßen an ihrem Lieblings-FKK-See und hatte einen schönen Tag. Natürlich musste ich mich bei meinem Nümmerchen auch so zurückhalten, dass ich sie mehrmals in den Höhepunkt treiben konnte. Katja hatte nicht damit gerechnet ihn noch einmal wieder zu sehen, doch nun stand er da, nur wenige Meter von ihr entfernt und ihr Herz schien stehen zu bleiben. Wieder musste ich laut aufstöhnen und sogleich leckte eine andere Frau meine Eier. Meine Hand streicht langsam über meine spitz hochstehende Brust und erreicht irgendwann den Punkt, an dem es am meisten kribbelt. Im Film ging es inzwischen schon weiter. Manche jungen Leute wollen ja nicht wahrhaben, wie hoch her es in den Ehebetten der Eltern geht.Meine Muse. Ständig war er am Nörgeln und Meckern und ließ kein gutes Haar an mir. Ok, du kannst mir einen Blasen, antwortete Holger und sie gingen in ein nahe gelegenes Eros-Center, dessen Video-Kabinen die Strich-Ladys nutzen durften. Irgendwie machte mich das unheimlich an.Mark hatte schon die dritte Runde um das Bahnhofsviertel in Hannover gedreht, aber leider noch kein Mädel gesichtet, das seinen Vorstellungen entsprach. Nach der geilen Vorstellung, die ich ihm hier geboten hatte, war er so heiß das es nicht lange dauerte, bis er seinen Saft in mich reinpumpte. Gefährliche Blicke fing ich von ihm auf, wenn er sich einbildete, dass sie kein anderer mitbekam. Die letzten Gedanken, wieso er sich das mit mir erlaubte, sie schwammen in der Wonne dahin, mit einem Orgasmus, der mir schon ziemlich lange gefehlt hatte. Weiße Schürze, kein Oberteil, die Titten quollen an der Seite der Schürzenträger vorbei, Minirock in schwarz und so Mini, daß die Strapse und Strümpfe gut zu sehen waren. Schon nach Minuten war ich völlig der Gegenwart entrückt. Es schien bald so, denn wir waren sehr glücklich miteinander. Es war ein recht rauer und kühler Herbsttag und ich schlug Katrin vor, einen kleinen Spaziergang zu machen. Als ich die Wohnzimmertür aufklinkte, stand er mit herabgelassenen Hosen da und onanierte versessen. Auch von ihr war ein geiles Wimmern zu hören und ich sah, wie sie sich zusätzlich ihre Klit massierte. Es fiel mir richtig schwer, auf den extravaganten Genuss zu verzichten. Ähnliche Anwendungen gibt es auch für Rücken oder Becken.Ich murmelte: Es gibt sicher Dinge, die wir uns gar nicht vorstellen können. Die Einrichtung war sehr stilvoll und wirkte unheimlich alt. Dann kam es plötzlich von ganz allein. Offensichtlich freute sie sich über das unverhoffte Wiedersehen. Während sie den strammen Burschen wild mit ihrer Hand schüttelte, gestand sie ungefragt: Das ist erst das zweite Mal in meinem Leben, dass ich mit einem Mann im Bett liege. Es dauerte gar nicht lange, bis die Frauen uns offen provozierten. Rasch und flach ging ihr Atem und sie gab unartikulierte Laute von sich. Als sie nur noch ihre winzigen Fummel auf den Hüften hatten, die mehr betonten, als sie versteckten, begannen sie einen verdammt erotischen Tanz.Ich hörte grinsend zu und nahm es eigentlich überhaupt nicht ernst, weil ich mir eine solche Mischung nicht vorstellen konnte. Ich spürte regelrecht, welches Verlangen seine flatternde Zunge ausdrücke und welche Sehnsucht darin lag, wie er zuweilen meine einfing und liebevoll aufsaugte. Ich erzählte ihr dann auch von meinem Ex-Mann und das ich seitdem nur selten unter Leute käme. Ich konnte nicht wieder aufhören. Ganz plötzlich wurde ich starr und schüttelte gleich darauf einen heftigen Orgasmus heraus. Er war zwar nicht sehr groß, fickte mich aber schnell und hart, genauso wie ich es am liebsten mag. Seit länger als einem Jahr hatte ich keine Pille mehr genommen, aber aufgepasst haben wir auch nicht. Dass dann ihr Orgasmus nicht gespielt war, sah ich als Kenner. Ich hechtete mich aufs Bett und griff zu der geilen Zeitschrift, die ich mir unterwegs gekauft hatte. An einem kleinen Parkplatz bat sie um einen Stopp, weil sie dringend mal musste. Immer mehr gab ich mich meinen Träumen hin, stellte mir vor mit meiner Zunge an dem Stoff entlang zu streifen und den schönen Duft direkt an meiner Nase zu haben. Nadine wisperte mit belegter Stimme: Hast du schon mal mit einem Mädchen?. Ein Paar lag in unserer Nähe noch im Sand und ein anderes in ziemlicher Entfernung.Ein paar Tage später wunderte sich meine beste Freundin über die Großzügigkeit meines Mannes. Zum Glück hatte er ein paar Pornohefte dabei, mit denen er sich die Zeit vertrieb und schon mal in die richtige Stimmung brachte. Der freche Kerl folgte mir, schaute schamlos zu und lehnte mich anschließend mit dem Rücken gegen einen Baum. Das war kein Wunder. Während für mich Manuela die erste Frau war, wusste ich sehr gut, dass sie schon ein paar Beziehungen hinter sich hatte. Ich hoffe, dass meine persönlichen Dinge in den Schränken nicht stören. Ich dachte nicht richtig zu sehen. Eine rote Rose hielt ich in der Hand. Ich hatte beinahe den Eindruck, ihr Orgasmus wollte gar nicht wieder aufhören. Wir gingen in das kleine Wäldchen und machten es uns dann auf einer Lichtung bequem. Ohh nichts lieber als das, stammelte ich. Meine Muschi ist schon feucht ohne Ende und ich fingere mich schnell und heftig. Ich zögerte ein wenig. Nun kommt es nur noch darauf an, dass du mit ihnen gut umzugehen weißt. Andererseits passte es mir natürlich überhaupt nicht, dass er so profan über mich herfallen wollte. Als ich ein paar Stunden später wieder wach wurde, lagen auf dem Nachtschrank 100 Euro und ein kleiner Zettel: Danke für den Fick, du Luder! Ich grinste zufrieden und schlief dann wieder ein. und wir brauchen uns sicher beide keine Gedanken zu machen, dass jemand nach einer festen Beziehung ist. Die Hose rutschte ihm bis auf die Waden. Öfter hatte ich es mir nicht gewagt, weil ich Angst hatte, ihm erneut zu verfallen. Sofort begann sie, sich auszuziehen. Mir war es mitunter vor seiner Frau und meinem Freund richtig peinlich gewesen, wie er mich angeschwärmt hatte. Ihr Gesicht war noch schöner, als ich es mir vorgestellt hatte.Du hättest mir keine größere Freude machen können, jubelte er und zog mich auf seinen Bauch. Hast du das verstanden? Ich nickte kurz. Es war die nackte Haut, die ihr Mini über dem Knie frei ließ. Das war nicht das Künstlerherz, was heftig gegen die Brustwand hämmerte und mir meinen Puls bis zum Kopf fühlen ließ.Ingo nahm es ziemlich wörtlich. Mein Kopf stieß mit dem von Solweg zusammen. In meinem Entsetzen ließ ich mich von Karsten zum Aufzug begleiten. Vielleicht hatte ich auch mal kurz darüber nachgedacht, was er mit mir gemacht hätte. Damit will ich nicht sagen, dass er lendenlahm ist. Ein Blick auf meine Uhr sagt mir, dass mich noch ca. Sicher kam es davon, dass wir beide von unserem Wiedersehen so euphorisch waren und das Gefühl hatten, sehr viel nachholen zu müssen. In eine Welt, in der nur der Moment zählt. Eine kleine Blonde hatte es mir irgendwie angetan. Der Strahl wollte gar nicht enden und ich merkte, dass ich da gerade angepisst wurde. Nur die ersten Tage hatte sie auf Hannas Begleitung bestanden, weil sie noch Angst vor dem fremden Gewässer hatte. Viel lief da nicht mehr und sie waren beide nicht sehr glücklich mit der Situation. Nur deine Daumen streicheln mich dabei ganz sanft.Von diesem Tag an wurde in unserem Schlafzimmer nur noch das Licht gelöscht, wenn wir wirklich schlafen wollten.Ein unbeschriebenes Blatt leider nicht.Ein paar Tage später schlüpfte ich ins Bad, als Bastian gemütlich in der Wanne lag.Sekunden vergingen ohne ein Wort. Du bist unmöglich, schimpfte sie. Ich beugte meinen Kopf wieder zurück und wollte gerade eine Entschuldigung vor mich hinmurmeln, als Kimura mir in die Augen schaute und mir einen schnellen, schüchternen Kuss gab. Jedenfalls hockte ich auf seinen Schenkeln, als er zum zweiten Mal kam, und ich war mir sicher, dass ich mich eine Sekunde zu spät zurückgezogen hatte. Waren es seine Augen mit denen er mich schon die ganze Zeit so eindringlich ansah, oder waren es seine Hände die mich immer wieder zufällig oder kumpelhaft berührten. Es war merkwürdig, obwohl wir sicher sein konnten, dass uns von den vielleicht zwanzig Leuten sicher keiner kannte, wurden wir das Gefühl nicht los, uns verbergen zu müssen. Immer wieder fragte mich Franziska, ob es schön war, ob es mir gefiel. Nach seinen Wünschen nahm ich die Beine für eine bessere Perspektive sogar noch ein wenig auseinander. Kathi schwang sich förmlich auf seinen Schwanz und legte auch gleich richtig los. Als ich kam, zog sich mein Unterleib ekstatisch zusammen und die Zuckungen waren wohl auch zuviel für ihn, denn kurz darauf hörte ich ihn laut stöhnen und spürte, wie sich eine warme Feuchtigkeit in mir ausbreitete.Dass solche Überlegungen bei Judith und ihrer Schwester fehl am Platze waren, ergab ich am Samstag. Von der anfänglichen Sanftheit war nicht mehr viel zu merken, denn Saskia genoss ihre Rolle sehr und stieß mich immer heftiger, so dass sich mein Körper auf dem Laken des Betts hin und her schob. Zärtlich spielten unsere Zungen miteinander und ich drückte mich näher an ihn heran. Zwei Finger jedenfalls. Die Gedanken waren gleich wieder verscheucht. Ich sprang sofort an, wollte ihn schon richtig verrückt machen. Ich finde dich auf jeden Fall schön. Als sie kam und sich bald darauf entzog, um die gefährliche Ladung per Hand auf meinen Bauch zu zielen, glaubte ich, die Englein singen zu hören. Bevor ich mich versah, spürte ich ihre Finger schon unter meinem Hemd.Erst da fiel mir ein, dass ich mit meinem Thema eigentlich gar nicht zu Ende gekommen war.Der Professor legte wirklich sein Stethoskop an, aber sein Griff war überhaupt nicht der eines Arztes. Dann entschloss sie sich, ihm bei seinem ersten Mal den Gefallen zu tun. Diese war natürlich sofort einverstanden. Ich konnte gar nicht so schnell gucken, wie er um das Auto herum war und auf dem Beifahrersitz hockte. Ausschließlich! Stehst du auch auf einen One-Night-Stand?. Immer lauter stöhnte die Latexlady ihre Lust heraus. Die wurde noch frecher (und wohltuender). Schnell sprang ich auf und lief in Richtung Wasser um mich erst einmal abzukühlen. Es dauerte einen Moment, bevor ich meine Situation begriff. Sie war scheinbar gut auf diese Rast vorbereitet. Frau Heller, die besagte Stammkundin, hatte offensichtlich mal wieder einen Tag, an dem sie ihren Kaufrausch abreagierte. Ob er wusste, wie sensibel ich gerade dort war? Ich war in einer Verfassung; ich hätte ihn anspringen können.Der Komet. Eine Hand hatte ich dabei fest auf ihrer straffen Brust. Beinahe hätte er das Handtuch geworfen. Bislang hatte ich immer nur sehnsüchtig darauf gehofft, dass er gerade das mit mir tat, wonach mir war. Die Frau ließ von ihm ab und schaute in die Runde. Er fragte nach ihren Preisen und nachdem sich alles noch im Rahmen des Normalen befand, erzählte er ihr von seiner Fantasie. Hanna war sehr angetan davon, wie er ihren Körper genoss, wie er sich daran und darin berauschte und am Ende keinen Nerv mehr dafür hatte, rechtzeitig einen Rückzieher zu machen. Sie rutschte ein wenig auf ihrem Sitz hin und her und legte dann die Füße auf meine Beine. Sofort fühle ich, wie eine wohlige Wärme in mir aufsteigt. Ich klagte mich selbst an, warum ich vor ein paar Monaten mit einem Kollegen einen One-Night-Stand gehabt hatte. Ich kann Euch nur sagen, es ist ein absolut geiles Gefühl. Zu heißen Rhythmen lieferten sie eine wirklich geniale Show, die alles andere als Jugendfrei war.Langsam wurde mein Oberkörper nach unten gedrückt. Mir wurde es auch gleich ganz anders, weil ich es vor seinen Augen tat.? Nein, das konnte nicht sein! Ich konnte mich doch unmöglich in Carola verliebt haben! Oder vielleicht doch? Der Gedanke ließ mich nicht los und als ich weiter darüber nachdachte, fielen mir die vielen Momente ein, in denen wir uns zufällig berührt haben und in denen mein Herz immer heftiger schlug. Wie schnell wir dazu bereit waren, überraschte mich auf einmal. Unsere Zungen balgten im Tempo miteinander, wie sich unten unsere edelsten Teile vereinten. Der verrückte Kerl machte mir doch im Schutze der hochgeklappten Tischchen ein regelrechtes Petting, obwohl jeden Augenblick eine Stewardess von hinten kommen konnte.Keine drei Tage vergingen, bis ich Jörg von der ganz anderen Seite kennenlernte. Erst nun wurde ihr bewusst, dass sie beide vom herrlichen Liebespiel noch ganz nackt waren. Es kam wie von selbst, dass ich ihr in meiner Mischung von Geilheit und Wut bei jedem Stoß den Arsch klatschte oder heftig in die Backen kniff. Er mochte es, wenn ich zwischendurch mit straffen Lippen die Vorhaut sanft hin und her schob. Mein Kopf war genau auf der Höhe ihrer Brust und ich spürte das weiche Fleisch ihres kleinen Busens.Kathis Freund hielt sich nicht mehr zurück, sondern stellte sich jetzt noch näher neben sie und wichste seinen Schwanz, bis der Saft aus ihm heraus spritzte und direkt auf Kathis Arsch landete. Meine Mutter zog jeden Tag Strümpfe an und für mich gab es nichts befriedigenderes als Nachts in unser Badezimmer zu schleichen und heimlich an den Strümpfen zu riechen und sie zu befühlen. Man lernt immer noch dazu! Zum ersten Mal entdeckte ich so, wie empfindlich der Damm zwischen meinem kribbelnden Mäuschen und dem Po war. Ich hatte es geschafft. Oh, war diese Frau in Fahrt. Ich fühlte ihr weiches Fleisch unter dem Material und wurde immer geiler. Als ich wieder zu mir kam, lag ich auf meinem Bett, unfähig mich zu bewegen. Sein mächtiger Schniedel hing unter seinem Bauch und wippte unternehmungslustig hin und her.

Live Shows Video Live Shows Video

einstige Fluch der Menschheit wurde plötzlich zum Hoffnungsträger. Mit geschlossenen Augen standen sie und knutschten sich innig. Ganz automatisch presste ich meinen Körper enger an sie und konnte die Rundungen ihrer Brust an mir spüren. Mein Po bekam auch etwas davon ab. Zur Steigerung des optischen Reizes ließ ich es in ganz kurzen Kaskaden kommen, bis ich zum Schluss live shows video einen durchgängigen Strahl im erstaunlich weiten Bogen von mir gab.Vollkommen erschöpft und kraftlos, aber mit einem Lächeln im Gesicht blieb Larissa auf dem Tisch liegen. Mit dem großen Tablett kam sie zurück und lockte mit dem Duft frischen Kaffees. Ich wünsche mir so oft, dass er mich viel länger und intensiver leckt, dass er mich mal in den Po vögelt, wie wir es schon in einigen Filmen gesehen hatten. Jedenfalls zielte ich einmal mit dem Schlauch auf mich und dann wieder im Scherz auf sie. Vielleicht zwanzig Meter war der Saum von Bäumen und Büschen neben der Autobahn, dann stießen wir auf ein ausgedehntes Sonnenblumenfeld und davor war ein verlockender Streifen weiches Gras. Den Abschied von Zuhause nahm sie nicht allzu schwer, schließlich möchte man in diesem Alter vieles entdecken, ausprobieren und jede Menge Erfahrungen sammeln. Immerhin war er mindestens zehn Jahre älter als ich und hatte sicher schon viele schöne Frauen nackt vor der Linse gehabt. Gekonnt zog sie ihm das Gummi drüber und ihr Shirt hoch. Endlich wurde auch ich zu ihm befohlen. Genau in live shows video dem Moment, als mein Strahl sie tief innen traf, bäumte auch sie sich unter einem tierischen Orgasmus auf.Die Jungs in meiner Clique empfingen mich mit lauten Pfiffen und renkten sich fast die Köpfe aus. Dann schüttete ich einen großen Teil des Inhalts über ihre süßen Pobacken. Aus dem leicht gebräunten Gesicht schauten mich zwei unglaublich blaue Augen an und das Lächeln, das sie mir schenkte, war wie ein Geschenk. Gemeinsam gingen wir weiter am Strand entlang, bis wir zu einem kleinen Café kamen. Ich lief zum Kühlschrank und packte den Vibrator aus der Tüte. Nimm dir ein Beispiel an mir. Es war eine freudige Antwort, wie sie stumm seinen Arm drückte, an den sie sich gehängt hatte. Jörg grinste nur frech und verschwand wieder. Ich möchte nicht leugnen, wie gut ihre Massage tut und das ich eigentlich noch Lust verspüre, dies stundenlang so fort zu führen. Fünf Zentimeter waren Luft zwischen Wagendach und Garagendecke. Wir setzten uns und mein Kleid schlug am Schlitz auseinander und gab einen großen Teil meiner Oberschenkel frei. Nicht die Spur eines Bäuchleins hatte Claer angesetzt, dafür reizte sie mit Hüften, wie man sie eigentlich nur bei Spitzenmodels sehen kann. Musste mir eben etwas einfallen lassen.On the line. Zwischendurch griff er auch mal inbrünstig in Tanjas stramme Pobacken. Sie war vierunddreißig, also sechs Jahre jünger als ich. Hatte sie es darauf angelegt oder war es für beide Seiten überraschend, wie schnell ich abspritze. Ratlos kam sie zu mir heraus. Aber ich konnte es einfach nicht und kroch stattdessen unter dem Auto hervor und versuchte mir meine Hände an der Hose zu säubern. Ich holte sogar noch fix Blumen.Wir redeten auch über Selbstbefriedigung. Daran beteiligte sich besonders die Frau, die der Professor nicht kannte und die ihm auch nicht vorgestellt worden war.Bei der zwölften Massage setzte ich alles auf eine Karte. Er zog sein Taschentuch wieder herunter und machte sich durch Hüsteln bemerkbar. Sie war eine Frau. Durch meinen Schoß ging ein ungebremstes Zittern. Der, auf dessen Schenkel sie ritt, klopfte behutsam ihre Wangen. Gerade mal richtig Lust hatte er ihr gemacht, dann musste sie unbefriedigt nach Hause gehen. Der Fußboden genauso wie die Zimmerdecke und die Wände selbstverständlich alle.Die Finger glitten immer höher und trotz der Kälte, die von ihnen ausging, fühlte es sich sehr gut an. Es war ein Großraumbüro in dem mehrere Arbeitsnischen waren. Bei einem Bier begann dann auch die erste Unterhaltung. Am Ende unseres gemeinsamen Urlaubs waren wir uns einig geworden, im nächsten Jahr wieder zur gleichen Zeit anzureisen. Als ich noch zu den Murmeln tastete, um sie liebevoll aneinander zu reiben, presste er aufgeregt aus seinen Lippen heraus: Ja, genau das ist dein Kapital. Sie schien sich wahnsinnig wohl dabei zu fühlen, wie gleich zwei Mädchen abwechselnd ihr süßes Höschen zur Seite schoben und ihr Mäuschen fleißig vernaschten. Dieser Satz veranlasste ihn, gleich noch einmal die Pussy abzuschlecken und behutsam mit einem Finger zuzustoßen. Das tat ich allerdings nicht und kam deshalb viel früher zurück, als Susan damit gerechnet hatte. Erstaunt fragte ich: Wofür war das jetzt? Sie grinste nur verschmitzt und sagte nix. Er griff um ihre Hüften und stieß jetzt mit aller Kraft zu. Fast widerwillig löse ich mich von deinem Schwanz und stehe auf.Sie brachte das letzte Gegenargument: Wenn es dir dort ein Kerl besorgt, wie du es zu Hause noch nicht erleben konntest, hast du Till schon verloren. Setz dich ruhig Olli und mach es dir gemütlich. Ich wollte nichts anderes, als sie berühren und schmecken. Irgendwann schlief ich ein. In ihrem Zimmer küsste sie mich auf den Mund und hauchte: Was haben wir hier für schöne Stunden miteinander verbracht. Es dauerte. Um die Villa mussten wir herum und befanden uns dann urplötzlich in einem bunten Treiben. Also lehnte ich mich einfach wieder zurück und entspannte langsam meine Bauchmuskeln.

Ein paar Sekunden saß er einfach da und schaute mit einem unheimlich sanften und warmen Blick auf meine Brüste, dann beugte er sich hinunter und küsste meine Brustwarzen ganz zart. Ich drehte meinen schmerzenden Kopf ein wenig und sah, dass ich mit meinen eigenen Nylons an mein Bett gefesselt war.Wir Frauen standen uns unter der Haustür viele Sekunden fast regungslos gegenüber. Ich musste nicht raten, was der andere Mann hinter ihr machte. Von dort aus trennen sie nur noch ein paar Zentimeter von dem Ort ihrer Begierde. Ich zog Cora das störende T-Shirt aus und zog den BH herunter.Maik zog dann auch sein Shirt aus und zog meinen Oberkörper zu sich hinauf. Als er sie zurückfuhr, hatte er die ganze Zeit ein breites Grinsen auf dem Gesicht. Zuvor habe ich meine Augen über die Versammelten schweifen lassen, um sicher zu gehen, dass mich niemand kennt. Seine Hand bewegte sich langsam auf mein Bein zu und berührte es ganz sanft. Sofort nahm er einen Nippel zwischen seine Lippen und saugte so heftig daran, das ich laut aufstöhnte. Beinahe hätte er sich am oberen Ende des Aufstiegs durch seine Augenbinde noch lang gelegt.Prompt kam das Echo: Wenn man aus einem Betriebsgelände kommt, hat man doch wohl den Verkehr auf der Straße zu beachten. Es war eine wundervolle Vereinigung, die mich sofort noch einmal zum Höhepunkt führte. Als alle fertig waren, zogen sie mich aus dem Pool heraus und legten mich auf eine der Sonnenliegen. Dem Glänzen nach zu urteilen, schien das Hemd aus Seide oder Satin zu sein. Dein Lustschrei, der jetzt in mein Ohr drang, war dann der Ausschlag und nach einem schmerzhaften Ziehen entlud sich der Druck und meine Sahne schoss aus mir heraus. Ich stand ganz stramm und stierte auf ihre fummelnden Finger. Schnell verschwand ich in der Küche, setzte Kaffee auf und kam mit Bechern, Zucker, Milch und kleinen Tellern für den Kuchen zurück. Dirk schickte mich auf den Balkon, wo er den Tisch schon liebevoll gedeckt hatte. Wir lieben uns. Ich betrachtete das Material ausführlich und strich darüber. So aber entschlossen sie sich, am Ende des Ganges auf dem Fensterbrett Platz zu nehmen und den Fortgang der Entwicklung abzuwarten. Für mein Vorhaben, hatten sie sich wirklich einen guten Platz ausgesucht. Sie schien davon zu erstarren. Nicht lange war es mir peinlich, einfach Zuschauer zu sein.Doch leider wollte es nicht.Wen hast du gebettelt, schrie Bill auf. Meine Herrin betrachtete zufrieden ihr Werk und klingelte dann wieder nach ihrer Zofe. Genau genommen drei, denn bis ich selber kam, war sie noch dreimal im siebten Himmel. Was wollte ein Kunstdieb in einem Schloss, das zuvor ein heruntergekommener und lange verlassener Bau war und nun ohne viel künstlerischen Schnickschnack als Bildungsstätte hergerichtet war.Solweg wartete meinen Kommentar gar nicht ab. Ich war schon den ganzen Tag zitterig. Ich hörte ziemlich genau heraus, was aus dem Fernseher kam. Nur schade, dass ich die Sache wohl doch zu flott angegangen war. Meine Schwester beruhigte mich: Die meisten Männer sind ganz verrückt auf diesen Moment. Bei diesen Worten berührte sie zum ersten Mal meinen Schwanz. Es gab Tanzmusik, gedämpftes Kerzenlicht und Champagner.Ich staunte nicht schlecht, als er gelassen sagte: Bei mir sind es sechs Jahre. So hübsch wie sie war, verdrehte sie bestimmt vielen Männern den Kopf. Sein prachtvoller Schwanz, im Zustand höchster Erregung, steht wie eine Eins. Mit dem Make-up sah sie noch umwerfender aus und ich konnte es kaum erwarten, sie auf dem Parkplatz vorzuzeigen.Irgendwann setzte er die Erkundungstour mit seinem Mund fort und erreichte die schon nasse Stelle zwischen meinen Beinen. Der DJ war auch in Bestform und legte die neuesten Platten auf. Ohne Umstände packte sie meinen Ständer aus und begann an ihm zu reiben. Er hat sich gar nicht wieder beruhigt, seit ich von dem Anstand geklettert bin. Wie viel Frauen haben dir das schon gesagt. Nur für die zweite Kategorie konnte ich diesen Mann einstufen. Vielleicht kann ich dabei doch einen Ansatz erkennen, wie ich Ihnen helfen kann, obwohl Sexualität nicht mein Spezialgebiet ist. Voller Genuss atmete ich den Duft ihrer Füße tief ein und schloss unbewusst meine Augen.Evi wechselte ihre Hautfarbe im Gesicht von weiß nach rot. Mein Mann hatte mich an dieser Stelle nie mit seinem Mund verwöhnt und so waren die Empfindungen gleich doppelt neu für mich. Ich liebte es, wenn er mich in Gottes freier Natur vögelte.Roger hakte nach: Warum suchst du jetzt nicht einfach nach dem Kunstdieb über seine Geliebte und nimmst ihn fest?. Dazu kam er leider nicht.Weil nur drei Teilnehmer unter achtzehn waren, wurde beim Bergfest auch Alkohol ausgeschenkt. Die Hosen waren ihm dabei erst mal bis auf die Waden gegangen. Die Schufte hatten uns belauscht. Die Situation, in der ich gerade steckte, hatte mich ziemlich angemacht und mein Schwanz schwoll in der Strumpfhose an. Dazu trug sie oberschenkel-hohe Stiefel aus Latex, die am gesamten Bein bis zum Oberschenkel eng anlagen und mit ihrem Rand fast bis in den Schritt reichten. Ich verlagerte mein Gewicht auf einen Arm, damit ich eine Hand frei hatte. Ich fühle mich wie in einem Traum.Der erste Abend. Warum hast du nicht offen mit mir gesprochen, dass du noch kein Baby möchtest. Das hatte ich zuvor schon selber gut besorgt. Jedenfalls besteht keine akute Gefahr mehr. Es war schon fast dunkel, als ich mich ziemlich entkräftet in meine Wohnung schlich.Als Katrin viel später über Jens Schenkel hockte und seine herrlichen Stöße von unten hinnahm, Thorstens von hinten, lachte sie in sich hinein und dachte: Hat sich doch verdammt gelohnt, ihm die Brieftasche zu mausen. Ungeniert starrte er dabei auf die Schenkel, die der Mini ein gutes Stück sehen ließ.Bitte, Filomena, versuchte er zu protestieren. An ihrem Ohr flüsterte er: Hilf mir, mir bricht er bald ab. Danke für dieses wunderschöne Erlebnis. Er hat mir den Kopf verdreht und ich habe ihn heimlich ins Haus gelassen. Ich hob sein Kinn mit den Fingerspitzen an, damit ich ihm voll in die Augen sehen konnte. So war es auch bei Birgit und Manuel selbstverständlich, nach der Scheidung beide mit ihrem damals achtjährigen Sohn normal umzugehen. Nein, ich bildete mir nicht irgendetwas ein.Meine Freundinnen dachten schon längst, dass ich etwas mit Maik hatte. So kam es auch und sie erhielt eine sehr unmissverständliche Verwarnung: Wir können Sie auch bei weniger Luxus unterbringen. Ich war gerade aus der Pubertät heraus, das drängte sich das Interesse nach der Vereinigung der Geschlechter förmlich auf. Ich fühlte mich in ihrem heißen Leib und der erstaunlichen Peristaltik ihrer Pussy so angesprochen, dass ich einfach abfeuerte. Er konterte: Also seid ihr Ostberliner. Zieh sofort Deine Hose aus und gib mir meine Strumpfhose wieder! befahl Monika im ernsten Ton. Seine unnatürlich kalten Finger streichelten über meinen Handrücken und ich bekam eine Gänsehaut. Ich wollte schon lange mal mit dir reden. Mit den Fingerspitzen zeichnete ich ihre Schulterblätter nach und strich dann die Wirbelsäule hinunter bis zum Ansatz ihres Pos. Nun fielen auch die letzten Zweifel von mir ab und ich erwiderte ihren Kuss leidenschaftlich. Die Schöne ließ den Schwanz ausschlüpfen. Dann faszinierte mich der Spiegel. Den zweiten Satz hatte sie nur angefügt, um nicht zu deutlich zu werden.Ein wenig wehmütig streichelte ich am Morgen meinen fahrbereiten Wagen. Ich wagte es also und es gelang.In ihrem Glück hatte sie gar nicht recht realisiert, dass sie ganz einfach weggeschlossen worden war.Ich war perplex, weil wie aus der Pistole geschossen die Antwort kam: Das kann man nie wissen! Vielleicht war es ein Wink des Schicksals, der Ihnen meine Nummer eingeblasen hat. Dreimal war ich gekommen und bereute nun, wie ich den Mann behandelt hatte. Jedenfalls machte er es mir in einer Nacht auf der Couch, im Sessel, auf dem Esstisch und zur Krönung noch in der Küche auf dem Elektroherd, nachdem wir uns eine Erfrischung geholt hatten. Als unerfahrenen, egoistischen Bumser stempelte ich den Jungen ab, ohne seinen Namen zu nennen.Durch eine Freundin war ich an Thomas geraten. Nur hatte er mich mit seinem extravaganten Sex schon mehrmals so verschreckt, dass ich ihm am liebsten sofort den Laufpass gegeben hätte, obwohl er mich gleichzeitig so herrlich befriedigt hatte. Mein Mann war nie so zärtlich gewesen und die Erregung, die ich heute gespürt hatte, war vollkommen neu für mich. So kam es, dass wir mit ihm und seiner Freundin in unserem Bett landeten. Als ich den ersten echten Schwanz tief in mir hatte und er behutsam zu stoßen begann, fragte ich mich, warum ich mich bis dahin dagegen gesperrt hatte. Die Zeit, in der er im Kindergarten war, kam mir immer unheimlich lang vor und ich holte ihn immer sehr früh wieder ab. Deshalb stand ich auf, auch wenn ich mich nur ungern von Deinen Küssen trennte.Ein entspannender Kurzurlaub an der See lag hinter uns. Sie wurde von den beiden Männern so mit Neckereien überhäuft, dass wir Ehefrauen uns beinahe überflüssig vorkamen. Ich zog natürlich die Schlussfolgerung, dass er es nicht besonders mochte.Mir war es richtig peinlich, wie sich meine Shorts aufspannten. Doch auch die Enge in meiner Hose bestätigte mir diese Begegnung. Ich fragte höflich, ob ich mich zu ihr setzen dürfte und sie nickte nur. Einmal konnte ich einen Blick von ihm erhaschen und der verriet mir, dass er sich an unserer Nummer ziemlich erregte. Es wurde natürlich kein Cafe und keine Gaststätte schlechthin. Jens hing mit seinem Kopf unter meinen Rock. Sicher war es doch ein wenig selbstsüchtig, dass ich mich zuerst über seinen Kopf hockte und mir die Pussy schlecken ließ. Es werden herrlich geile Bilder. Als ich allerdings merkte, wie es seine Hände magisch eine Etage tiefer zog, sie sich langsam an den Schenkeln aufwärts streichelten, spielte ich die Schreckhafte und warnte: Du willst dich doch nicht etwa an eine Minderjährige vergreifen? . Klug blitzen seine Augen und seine Bewegungen verrieten etwas von Eleganz.Am nächsten Abend beobachtete ich genau, wie gegen Mitternacht Meyer allein in seine Suite ging. Lass mir wenigstens die eine Hülle. Sie saß neben Evi und musste sich ansehen, wie auf dem Bildschirm ein flotter Vierer über die Bühne ging. Fest krallte sie sich in meine Backen und saugte sich an der Pussy fest. Andy stieß aber immer heftiger zu und schon bald kam sie zum zweiten Mal.Gleich wurde Eveline sachlicher, als ich ihr sagte, dass ich Sorgen hatte. Sie war über mein Geständnis sichtlich verblüfft, wie gut ich mir ganz allein wunderschöne Gefühle machen konnte. Genau danach habe ich schon lange gesucht. Wann immer es ging küssten wir uns oder schmusten miteinander. Das ließ er sich natürlich nicht zweimal sagen und fickte sie noch härter und schneller.Hast du mal Feuer? Schade, der Kommilitone riss sie aus ihrer Fantasie. Als hätte sie meine Gedanken gelesen, drückte Cora sanft gegen meine Hand und führte sie somit über den Rand des Stoffes. Im Scheinwerferlicht des einen Autos konnte er 2 Paare erkennen, die anscheinend schon gut miteinander beschäftigt waren. Genau wie ich, kannst Du meine Rückkehr kaum noch erwarten.Ich kippte mir hastig mein Bier herunter und rutschte etwas unruhig auf dem Stuhl hin und her. Mit siebzehn hatten wir uns dann richtig verliebt. Schnell stand ich auf und lief in den See. Er presste meinen Busen dicht zusammen und schob dann seinen Schwanz dazwischen. Als wir da hineingingen, ich mich auf den Rücken legte und meine Frau in den Sattel lockte, wusste ich noch nicht, dass wir unser eigenes Gebot übertreten würden. Der kam erst, als wir zur dritt unter der Dusche standen und ich von hinten und vorn die samtene Haut der Mädchen spürte. Noch ein paar Sekunden, dann ist es soweit. Ich wollte noch in Ruhe mein Bier austrinken, während die Frauen in den Wagen verschwanden. Ich zwirbele an meinen Brustwarzen und lasse meine andere Hand zwischen meine Beine gleiten. Mit seinen 21 Jahren war er nur 2 Jahre älter als ich und doch war er ganz anders als die anderen Jungs, mit denen ich bisher zusammen war. Von weitem sah ich schon Karin, die wie verabredet immer noch auf der Bank saß und wichste meinen Schwanz im Gehen noch mal richtig hart. Trotz seines Charmes ließ er mich aber gleich wissen, dass ich ganz allein zu recht kommen musste. Ich fürchtete schon jeden Augenblick meinen Höhepunkt. Es ist eigentlich eine Schande. Diese Sätze hörte ich noch einmal, als sie auf meinen Schenkeln saß und auf meinem Schwanz nur so herumhüpfte. So nass wie Catwoman schon war, glitt mein Finger fast von selbst an ihre Klit und ich massierte sie erst leicht, dann mit festem Druck. Komm her, mein Torero, ich hab hier was für Dich.Kleinlaut entschuldigte sich Filomena: Bitte seid nicht böse. Mitunter glaubte ich, dass er auch ziemlich flunkerte. Dann ist mir mein Alltag zu langweilig und ich muss ausbrechen aus dem tristen Einerlei. Jan gab mir deutlich zu verstehen, dass sein bester Partner noch immer seine Faust war und ich gestand kleinlaut ein, dass ich bei einem Erotikversand eine gute Kundin geworden war. Als Claer nackt und mit breiten Beinen vor mir saß, gingen mir die Nerven durch. Jeder einzelne Muskel zeichnet sich dabei ab und die Haut glänzt verführerisch in der aufgehenden Sonne. Als ich aufwachte, schlief Torsten noch tief und fest. Ich war entsetzt, begeistert, geil.Wir trafen uns auf einer Party eines gemeinsamen Bekannten. Es gab einen Punkt, da realisierte ich gar nicht mehr, dass ich bei dem Fremden war. Er dauerte nicht lange, bis uns beiden die Luft ausblieb. Er hatte es aber anders im Sinn. Meine Hand streichelte an ihrer Seite entlang, bis hin zu den Beinen. Sie kicherte wissend und schimpfte über die ungeschickten Kerle. Rad am Wagen machen, oder? Im nächsten Moment stellte er sich vor mich und gab mir einen heißen Kuss. Daheim fühlte ich mich wesentlich lockerer. Das war deutlich. Sie kniete sich wieder hin und als sie sich nach unten sinken ließ, fand mein Lustschwert ohne Probleme den Eingang zu ihrem Paradies. Es vergingen keine zwei Stunden, bis ich leise an Karstens Zimmertür klopfte. Der Gedanke führte mich wieder zurück auf die Ursache, wieso ich am hellen Tage splitternackt im Sessel hockte. Ihr Unterleib zuckte wie wild und der Muskel umklammerte meinen Pint förmlich. Bei seinen ausschweifenden Bewunderungen dachte ich: Schwärme doch nicht so viel, nimm lieber alles ganz schnell in Besitz. Es kommt nicht darauf an, wie es aussieht, sondern wie einem dabei ist. Eigentlich war es ein Rempler, der uns verkuppelt hatte, und uns schließlich in einem hübschen Café landen ließ.